Unterschied zwischen CBD und CBG

Unterschied zwischen CBD und CBG

Werbung

Werbung

SPARROWPet Amiredita CBD Öl Pentalium RubaXX

Mittlerweile ist das CBD Öl in voller Munde und wird immer beliebter. Doch liest man nun mehr über das CBG Öl oder CBG Blüten, welche von immer mehr Anbietern angeboten werden. Was hat es damit auf sich und was ist das Cannabigerol (CBG)? In diesem Beitrag kläre ich euch auf!

Was ist Cannabigerol (CBG)?

Das Cannabigerol, auch bekannt als CBG, ist ein weiteres Cannabinoid der Cannabispflanze, welches von Raphael Mechoulam erstmals 1964 isoliert wurde. Ebenso, wie das Cannabidiol (CBD) besitzt auch das CBG positive Eigenschaften auf den menschlichen Körper und tritt verhäuft in jungen und nicht vollkommen ausgereiften Hanfpflanzen auf.

Anders als das THC ist das CBG nicht psychoaktiv und ähnelt somit zumindest darin dem Cannabidiol. Forscher sehen bei CBG ein sehr hohes therapeutisches Potenzial, welches bislang nicht vollkommen erforscht ist.

Wie wird das CBG hergestellt?

Das Cannabigerol, welches nicht nur in Hanfpflanzen, sondern auch in Hanfsamen vorkommt, wird durch eine spezielle Extraktionsart aus diesen gewonnen. Hat man das CBG erfolgreich extrahiert, wird dieses, in der Regel mit Hanfsamenöl, vermengt. Das Hanfsamenöl ist hier der ideale Träger, da es ein ideales Fettsäuremuster besitzt und reich an anderen Stoffen und Vitaminen ist.

Wie unterscheidet sich das CBG von CBD?

Das Cannabigerol ist praktisch die Vorstufe von Cannabidiol. In Pflanzen, die ein Alter von etwa 6 Wochen erreicht haben, befindet sich ein sehr großer Anteil an CBG, der durch den Einfluss von Wärme und Sonnenlicht zu CBD gewandelt wird. Obwohl das CBG die Vorstufe von CBD ist, gibt es einige Unterschiede in der Wirkung der beiden Cannabinoide. Diese sind zwar relativ gering, bedeuten aber, dass man bei Beschwerden abwägen muss, ob das Cannabidiol oder das Cannabigerol mehr Nutzen bringt.

Was sind die Vorzüge von CBG?

Leider gibt es bislang wenige Studien, welche sich mit den Vorzügen von CBG beschäftigen. Gesagt sei jedoch, dass dieses gerade bei Problemhaut, dem Schlaf und der Stimmung eine positive Wirkung haben kann. Anders als das CBD eignet sich das Cannabigerol jedoch nicht zur Behandlung von Darm-, Verdauungsbeschwerden oder zur Schmerzbehandlung.

Gezeigt hat sich auch, dass das Cannabigerol den Augen-Innendruck senken kann, was zur positiven Behandlung von grünem Star führen kann.

Neusten Studien zufolge soll das CBG zur Behandlung von Übelkeit und Appetitlosigkeit eingesetzt werden, was es zu einem erfolgreicherem Cannabinoid macht als dem CBD. Generell empfiehlt es sich dem Körper beide Cannabinoide zuzuführen, da diese gemeinsam durch spezielle Synergieeffekte besonders effektiv sind.

Wie wendet man das CBG an?

Heutzutage gibt es, wie auch bei dem CBD, verschiedene Formen des Cannabigerols. Dieses wird oft als Kapsel oder als Öl angeboten, welche in der Regel beide das Hanfsamenöl als Trägerstoff haben. Je nach Beschwerden empfiehlt es sich das CBG anders aufzunehmen. Leidet man unter Hautproblemen, so empfiehlt es sich eher das CBG Öl auf die betroffenen Stellen einzureiben. Hat man Probleme mit den Augen oder der Appetitlosigkeit, wird dazu geraten das CBG oral zu sich zu nehmen.

Wie oben schon erwähnt, wird es empfohlen das CBD und das CBG zu mischen bzw. beides dem Körper zuzuführen.

Beachten sollte man auch, dass der Körper, ähnlich wie bei CBD, eine bestimmte Zeit benötigt, um sich an das Cannabigerol zu gewöhnen. Zu Beginn sollten geringe Dosen des Cannabinoids zugeführt werden, was das Auftreten der geringen Nebenwirkungen vermeiden kann.

Was sind die Nebenwirkungen von CBG?

Sowohl das CBD als auch das CBG können Nebenwirkungen mit sich bringen. Bei zu hohen Dosen kann es hier zu Übelkeiten, Schwindel, Erbrechen oder zum Durchfall führen.

Forschungen belegen, dass eine maximale Dosis von 300mg auf einen Kilogramm Körpergewicht nicht überschritten werden sollte. Demzufolge kann eine Person mit einem Körpergewicht von 80kg bis zu 24g CBG zu sich nehmen. Dieses entspricht etwa 5 Esslöffel reinem CBG. Wie bei dem CBD auch gilt hier die Regel “Viel hilft viel” leider nicht!


Werbung

Ihr seid auf der Suche nach CBG Produkten?

Der Hanfosan Onlineshop bietet euch sowohl diverse CBD, als auch CBG Produkte.

Entdeckt die große Auswahl der CBD/CBG Produkten und schaut, was zu euch passen könnte:

Quellen:
Bilder von CRYSTALLWEED cannabis auf Unsplash
https://www.cbd-vital.de/magazin/cbd-allgemein/was-ist-cannabigerol-cbg
https://www.zamnesia.com/de/blog-ist-cbg-das-neue-cbd-n1643
https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabigerol

Kommentar verfassen